Unter uns


KulTuS e.V. ist glücklicher Träger des diesjährigen Bilderbuchfestivals

Hinsehen – mit Bilderbüchern sieht man besser!

Proszę spojrzeć – z książkami ilustrowanymi widzimy lepiej! (tekst polski jest poniżej)

26.08.2020, 13:00 – 16:30 

Fortbildung im Rahmen des Internationalen Bilderbuchfestivals

Stadtpfarrkirche Müncheberg, Ernst-Thälmann-Str. 52, 15374 Müncheberg

>> INFOS<<


Liebe Freund*innen des KulTuS e.V.,

AUF, in ein neues, aufregendes Jahrzehnt.
Gemeinsam mit euch wollen wir auch in diesem Jahr wieder kreative Projekte anschieben, aktiv Sozialräume gestalten und lebendiges Gemeinwesen leben.

Auf ein baldiges Wiedersehen,

euer Team vom KulTuS e.V.


Die Chance für KulTuS e.V.

Obwohl der Jugendförderverein „Chance“ e.V. besonders in den vergangenen Jahren Bekanntheit erlangte, ist die Entscheidung der Mehrheit der Mitglieder gefallen, den Verein umzubenennen.

Der JFV hatte in der jüngsten Vergangenheit zunehmend Aufgaben in der Gemeinwesenarbeit geleistet und rückte damit etwas vom reinen Fokus der Jugendarbeit ab – was nicht zuletzt bedingt durch die demografische Entwicklung ist.

Seit Juni 2019 heißt der anerkannte, freie Träger der Jugendhilfe nun KulTuS e.V. – Kultur, Theater und Soziales – und steht dafür konkret mit dem Titel für seine über Jahre etablierten Inhalte.

Das etwas in Retro-Mode geratene Chance war uns ein guter Begleiter. Mit der Namensänderung konstatieren wir auch den mit der letzten Vorstandswahl vollzogenen Generationswechsel.


BRANDENBURG – ES WIRD NICHT EINFACH SEIN
Liebe Freund*innen des Jugendfördervereins, des lokal. und des THÄLMANNS,
zum Jahresbeginn war ich zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten Frank Walter Steinmeyer eingeladen, an dem ich – stellvertretend für die Arbeit unseres großen Freundeskreises – teilnahm.
In solch bewegten Zeiten ist diese Auszeichnung für zivilgesellschaftliches Engagement eine besondere Wertschätzung, die wir in lokalen Strukturen manchmal weniger erfahren.

Wir alle machen uns stark für eine bunte, solidarische, faire Gesellschaft und für ein friedliches und freundliches Miteinander. Dies ist von besonderer Wichtigkeit in Zeiten eines Wahljahres, wo wir mit besonderer Aufmerksamkeit auf die gesellschaftliche Entwicklung blicken: ein großer Zuspruch zu nationalistischen Themen – eine ICH Gesellschaft, die ihre individuelle Status-Sorge geschickt verpackt – welche sich teilweise sehr unreflektiert in einem Sammelbecken der AfD wiederfinden.

In diesem Jahr treten wir wieder mit unseren Themen an und deshalb möchten wir das Jahr 2019 erneut mit einem gemeinsamen Empfang starten, bei dem wir unserer überzeugten jugendlichen Linie treu bleiben: ausgelassen Miteinander feiern, fröhlich tanzen und offen politisch aktiv sein.

Ich lade euch herzlich zum dritten Neujahrsempfang der Bürger(bühnen)meistern ein, am Samstag, 26. Januar 2019, um 19.00 Uhr im [lokal.], Königsstraße 4, in Buckow.


Pressemitteilung